flag
eng
flag
ger
flag
rus
flag
jap
flag
bul

Willkommen auf meiner persönlichen Webseite

Das Ziel dieser Webseite ist es, Sie mit Informationen über mich, Boris Marinov, zu versorgen. Ich bin deutscher Staatsbürger bulgarischer Abstammung und lebe seit 1990 in Deutschland. Als jemand, der in einem kommunistischen Staat aufgewachsen ist und das Glück hatte die Wende in Osteuropa hautnah mitzuerleben, habe ich ein tiefgreifendes Interesse an politischen Belangen. Mein diesbezüglicher Wissensdurst erklärt teilweise auch meine berufliche Ausrichtung.

Ich bin Politikwissenschaftler mit einem entsprechenden Abschluss "Magister Artium" (M.A.) der TU Dresden. Der Schwerpunkt meiner bisherigen wissenschaftlichen Arbeit liegt auf der internationalen Sicherheits- und Energiepolitik, der Europäischen Union und den Regionen Nordamerika, Südosteuropa und Ostasien. Zusätzlich habe ich das Hauptfach Kommunikationswissenschaft absolviert und mich dabei auf die Öffentliche Meinung sowie den Bereich Online Medien spezialisiert.

Benutzen Sie bitte das Navigationsmenü am oberen und unteren Rand der Seite, um Zugang zu weiteren Informationen über mich, meinen Lebenslauf, bereits vorhandener Berufserfahrung und relevanten Links zu erlangen. Sollten Sie mich bezüglich meiner Interessen, aus beruflichen Gründen oder einfach aus Neugierde kontaktieren wollen, sind Sie dazu herzlich eingeladen.

Informationen zur Webseite

Wie Sie sehen können, steht die Seite in verschiedensprachigen Übersetzungen zur Verfügung, die meine Sprachkenntnisse reflektieren.

Weiterhin habe ich aus Datenschutzgründen davon abgesehen jede kleine Einzelheit über mich auf dieser Webseite zu veröffentlichen. Darum erachten Sie bitte den Inhalt der Seite nicht als vollständige oder erschöpfende Darstellung meiner Person.

Boris Marinov - Main Page

Letzte Neuigkeiten

Entsendung nach Brüssel für ]init[ Europe

Wappen der Kommune BrüsselSeit Januar 2014 wurde ich als Region Manager für die ]init[ AG mit dem europäischen Markt betraut. Daher zog ich im AugustWappen der Stadt Brüssel nach Brüssel um, wo ich die Niederlassung übernommen habe. Nun hilft mir die Nähe zur EU und anderen internationalen Organisationen dabei, meine Aufmerksamkeit vor allem auf institutionelle Beziehungen zu richten.

Neues Webportal: "Brandenburg Business Guide"

Brandenburg Business GuideIn meinem ersten großen Projekt bei ]init[ gestaltete ich in 2013 ein kartenbasiertes Portal zur Wirtschaftsförderung entscheidend mit. Meine Rolle in dem Projekt bestand darin, unseren Kunden, die ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB), mit dem initialen Angebot zu überzeugen, danach die stellvertretende Projektleitung wahrzunehmen sowie die Verantwortung für Anforderungsanalyse, Konzeption und Dokumentation zu tragen.

Arbeit für die ]init[ AG für digitale Kommuniaktion

]init[ AG für digitale KommunikationSeit März 2012 arbeite ich für die ]init[ AG in Berlin. Das innovative Unternehmen gehört zu den größten Agenturen in Deutschland und bietet schwerpunktmäßig Lösungen für Kunden aus der öffentlichen Verwaltung an, mit einem Fokus auf eGovernment-Dienstleistungen. Bei ]init[ bin ich für Kundenberatung, Inhaltsstrategie und Konzeption von Maßnahmen für eine effektive Kommunikation im Internet verantwortlich.

Neue Buchpublikation: „Alles über Wikipedia

Alles über WikipediaMit dem Erscheinen des Buchs, das über die Besonderheiten und das Innenleben von Wikipedia berichtet, ist mein Offline-Projekt für Wikimedia Deutschland e.V. beendet. Das 350 Seiten starke Sachbuch mit seinen knapp 100 Autoren erschien Ende 2011 bei Hoffmann und Campe und wurde maßgeblich von mir konzipiert, umgesetzt, redigiert und vermarktet.

Artikel zum Thema: „Minderheitenpolitik in Bulgarien“

Minderheitenpolitik in BulgarienDer politikwissenschaftliche Beitrag zur Halbjahresschrift für Südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik erschien im Herbst 2011 und beleuchtet die Stellung der Minderheiten im politischen System Bulgariens. Hier ist er im Volltext zu finden.

Neue Tätigkeit bei Wikimedia Deutschland

WikimediaAb Oktober 2010 arbeite ich bei Wikimedia Deutschland e.V. in Berlin. Ich bin hoch motiviert, zumal ich seit jeher ihre Ideen und die freie Verbreitung von Wissen befürwortet habe. Dort werde ich ein wichtiges Offline-Project betreuen, welches das zähnjährige Jubiläum der Wikipedia 2011 begleiten soll.

Halbjähriger Studienaufenthalt in Japan

Wappen der Präfektur KyotoIch unternehme bis April 2010 einen Studienaufenthalt in der alten japanischen Hauptstadt Kyoto. Dort vertiefe ich meine Wappen der Stadt KyotoSprach- und landeskundlichen Kenntnisse an der Doshisha Universität. Mein besonderer Dank gilt der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung für die großzügige finanzielle Unterstützung!

Arbeit für Hill & Knowlton Deutschalnd

Hill & KnowltonVon Anfang 2009 an, arbeite ich für die namhafte PR-Agentur Hill & Knowlton in Berlin. Ich werde dort einige Monate lang das PR-Team eines großen, europäischen Energie-Infrastrukturprojekts unterstützen.

Erste Buchpublikation: „Das bulgarische Parteiensystem im Wandel

Das bulgarische Parteiensystem im WandelDiese Ende 2008 erschienene Publikation über das Parteien-system in Bulgarien ist als Ergebnis meiner Magisterarbeit entstanden. Auf über 180 Seiten behandelt sie einen der, insb. bezüglich Parteienentwicklung, unbeständigsten EU-Staaten.